Forschung für die Zukunft

Österreichs Forschung hautnah erleben.

Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.
Weiters gilt für sämtliche, über Formulare auf dieser Website übermittelten Daten unsere Datenschutzerklärung

Event | 30. Januar 2020

Nexus Energy Water & (Bio)Industry - Technological solutions towards industrial resource efficiency

Der Wandel hin zu einer nachhaltigen, ressourcen- und energieeffizienten Industrie, stellt in den kommenden Jahren eine wesentliche Herausforderung dar. Die effiziente Bereitstellung von Energie, die bestmögliche Integration erneuerbarer Energieträger und die Rückgewinnung von Ressourcen im Sinne der Kreislaufschließung müssen miteinander einhergehen.

Der internationale Workshop zum Nexus Energie - Wasser - (Bio)Industrie greift diese intersektoral betreffenden Themenfelder auf um technologische Lösungsansätze für die industrielle Energie- und Ressourceneffizienz zu forcieren. Ausgewählte Vorträge aus internationaler Forschung und Industrie werden einen detaillierten Überblick über aktuelle Entwicklungen und Best Practice Beispielen geben und die Möglichkeit zum intensiven Wissensaustausch bieten.

Angesprochen werden Energie-ExpertInnen und Interessierte aus Industrie, Wissenschaft sowie Politik und Verwaltung. Wir bitten Sie, sich den Termin vorzumerken. Detailliertes Programm sowie Informationen zur Anmeldung werden in Kürze bekanntgegeben! Fragen können in der Zwischenzeit an c.brunner@aee.at  oder s.meitz@aee.at  gerichtet werden!

Ort

WKO – Wirtschaftskammer Österreich; Wiedner Hauptstraße 63, 1045 Wien

Event | 24. Februar 2020, 09:30

Science Brunch "Energienetze von (Über)morgen"

Energie ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken, eine sichere Versorgung zu jeder Tageszeit ist für uns selbstverständlich geworden. Jedoch stellen die verstärkte Erzeugung und Einbindung von fluktuierender und erneuerbarer Energie unser Energiesystem vor neuen Herausforderungen. Deshalb investiert der Klima- und Energiefonds seit seiner Gründung im Jahr 2007 über 50 Millionen Euro in die Erforschung von neuen innovativen Systemlösungen für die Energienetze der Zukunft.

Der kommende Science Brunch am 24.02.2020 widmet sich dem Innovationsthema "Energienetze von (Über)morgen!". Präsentiert werden Forschungsprojekte aus dem Energieforschungsprogramm des Klima- und Energiefonds sowie aus aus dem internationalen Programm ERA-NET Smart Energy Systems.

Neben den sechs spannenden Präsentationen haben Sie auch die Möglichkeit mit ExpertInnen aus Wissenschaft und Wirtschaft über dieses Zukunftsthema zu diskutieren.

Seien Sie dabei und erfahren Sie mehr über die Zukunft unseres Energiesystems!

Termin: Montag, 24. Februar 2020, von 9:30 bis 15:00
Ort: Wiener Urania, Uraniastraße 1, 1010 Wien

Anmeldung: Die Online-Anmeldung ist bis 19.02.2020 möglich.

Ort

Wiener Urania, Uraniastraße 1, 1010 Wien

Event | 25. März 2020, 13:00

Jahresevent 2020 der Vorzeigeregion Energie

„Innovationen Made in Austria“ lautet das Motto des Jahresevent der Vorzeigeregion Energie am
25. März 2020. Seien Sie dabei und informieren Sie sich über die aktuellen Entwicklungen und Erfolge dieser FTI-Initiative und die Fortschritte der drei Vorzeigeregionen.

Termin: Mittwoch, 25. März 2020
Ort: Julius-Raab-Saal, WKO Oberösterreich, Hessenplatz 3, 4020 Linz

Anmeldung unter: www.klimafonds.gv.at/anmeldung-vzr2020/

 

Die Vorzeigeregionen im Überblick

Im Rahmen der FTI-Initiative Vorzeigeregion Energie werden Musterlösungen für intelligente, sichere und leistbare Energie- und Verkehrssysteme entwickelt und demonstriert. Sie zeigen, dass eine Energieversorgung auf Basis von bis zu 100% erneuerbarer Energie mit Innovationen aus Österreich machbar und wirtschaftlich sinnvoll ist.

Im Green Energy Lab wird Ostösterreich zur Testregion für das zukünftige Energiesystem mit einem signifikant hohen Anteil an erneuerbaren Energien. Im Fokus stehen die Sektorkopplung, Flexibilisierung und Digitalisierung eines integrierten Energiesystems und die Entwicklung kundenzentrierter und skalierbarer Lösungen für eine nachhaltige Energiezukunft, die für die Kunden Mehrwert stiften.

Mit New Energy for Industry (NEFI) wird gezeigt, dass mit in Österreich entwickelten Energietechnologien eine 100%-ige erneuerbare Energieversorgung von Industriestandorten möglich ist. Vor allem soll demonstriert werden, wie Dekarbonisierung in industriellen Prozessen durch entsprechende Technologieentwicklungen ermöglicht werden kann.

Ziel der Wasserstoffinitiative Vorzeigeregion Austria Power & Gas (WIVA P&G) ist die Demonstration der Umstellung der österreichischen Volkswirtschaft auf ein stark Wasserstoff-basiertes Energiesystem. Dabei stehen Herstellung, Speicherung, Verteilung und Anwendung von erneuerbarem Wasserstoff in den Bereichen Energieversorgung, Industrie und Mobilität im Fokus.

Weitere Details unter www.vorzeigeregion-energie.at

Event | 20. April 2020 - 24. April 2020

Mission Innovation Austria Week 2020

Eine Woche für alle Innovationskräfte und Gestalterinnen der Energiezukunft – Damit Energieinnovation gelingt.

Damit der tiefgreifende Umbau des Energiesystems hin zu einem effizienten und klimaneutralen Energie-, Mobilitäts- und Wirtschaftssystem sowie einer sauberen, sicheren und leistbaren Energieversorgung für alle Menschen gelingt, müssen gänzlich neue Partnerschaften und Allianzen entstehen. AkteurInnen aus Forschung, Wirtschaft, Politik und Kommunen sowie die AnwenderInnen und NutzerInnen müssen bereichs- sektoren- und branchenübergreifenden zusammenarbeiten.

Mit der Mission Innovation Austria Week stellt das Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie und der Klima- und Energiefonds zum wiederholten Male ein Forum für all jene AkteurInnen zur Verfügung, die mit der Entwicklung und Umsetzung neuer Technologien und Lösungen den Veränderungsprozess des Energiesystems aktiv mitgestalten.

Mit der Standortagentur Tirol und der Energie Tirol konnten für 2020 bestens vernetzte und renommierte regionale Partner gewonnen werden, mit denen es gelingt, die besonderen Herausforderungen im Westen Österreichs herauszustreichen und gemeinsam Lösungen für den anspruchsvollen Alpenraum zu entwickeln.

Highlights der Mission Innovation Austria Week 2020

• Geschichtsträchtige, einzigartige und inspirierende Räumlichkeiten des Salzlagers Hall und der angrenzenden Burg Hasegg
• Interaktive Formate, Sessions zur Vernetzung & persönlichem Austausch, inspirierende Vorträge – das Programm wird im Vorfeld durch einen intensiven und öffentlichen Co-Creation Prozess entwickelt
• Erfahrungs- und Wissensaustausch mit Innovations- & TechnologieführerInnen, AkteurInnen aus Testregionen & von Pilotprojekten
• Präsentation von ausgereiften Energietechnologien für den Weltmarkt – aus Österreich, Europa & international
• Angebot trifft Nachfrage, Herausforderungen treffen Lösungen: Vernetzung mit potenziellen Partnern aus dem In- und Ausland
• Information über aktuelle Trends & Entwicklungen sowie Einblicke in Fortschritte & Ergebnisse der Energieforschung & Technologieentwicklung – auf heimischer und globaler Ebene
• Anknüpfungspunkte zu Förderprogrammen, konkretes Aufzeigen von Forschungs-bedürfnissen

Let’s co-create #MIA20
 

Interaktive Formate, Sessions zur Vernetzung und
für ehrlichen, persönlichen Erfahrungs- und Wissenaustausch, inspirierende Vorträge.

Wir bieten den perfekten Rahmen.
Sie kennen die wichtigen und relevanten Themen! 

Was sind Ihre brennendsten Fragen?
Was Ihre Wünsche an das Forum?
Welche Vorreiter im Bereich der Energietechnologien und Innovationen im Energiesektor verdienen einen Auftritt auf der großen Bühne und welche Pilotprojekte mehr Aufmerksamkeit?


Der Call ist bis 30. November 2020 offen!

 

ÜBER DIE MISSION INNOVATION AUSTRIA WEEK

Die Mission Innovation Austria Week, kurz: MIA, ist das jährliche Forum für alle GestalterInnen und Innovationskräfte der Energiesysteme der Zukunft. Durch die enge Zusammenarbeit des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie mit internationalen und europäischen Netzwerken sowie den wichtigsten heimischen Unternehmen und Institutionen, ist es möglich, dass sich bei der MIA führende Persönlichkeiten aus zahlreichen Disziplinen, Sektoren und Branchen treffen. Gemeinsam arbeiten sie an Lösungen, stellen Fragen, zeigen Bedürfnisse auf, teilen Wissen und Erfahrungen, präsentieren erfolgreiche Projekte, formulieren Forderungen, vernetzen sich und tauschen sich aus.

Die MIA ist ein wichtiger Teil der Initiative Mission Innovation Austria – Österreichs Beitrag in der weltweiten Forschungsallianz Mission Innovation (MI). Die globale Initiative Mission Innovation wurde 2015 gegründet und besteht mittlerweile aus 24 Staaten und der europäischen Union. Erklärtes Ziel ist es, mithilfe privater und öffentlicher Investitionen die Entwicklung sauberer Energietechnologien voranzutreiben.

Die Teilnahme Österreichs an internationalen Forschungskooperationen ermöglichen es, die Entwicklung und Implementierung von Energieinnovationen in und aus Österreich voranzutreiben. Die Technologien und Lösungen heimischer Akteure werden, mit der Unterstützung des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie, aktiv als Vorreiter für die Energiezukunft in die internationale Zusammenarbeit eingebracht und Österreich im internationalen Spitzenfeld positioniert.

KONTAKT
Dipl.-Ing. Arno Gattinger
Mail: arno.gattinger@bmvit.gv.at
Tel.: +43 1 71162 65 2919

Ort

Hall und Innsbruck -Tirol