Forschung für die Zukunft

Österreichs Forschung hautnah erleben.

Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.
Weiters gilt für sämtliche, über Formulare auf dieser Website übermittelten Daten unsere Datenschutzerklärung

Event | 8. Oktober 2020, 10:00 - 13:00

ONLINE: Science Brunch - Kraft der Sonne nutzen!

Die "Kraft der Sonne nutzen!" war das Motto vom Science Brunch im Herbst. Dieser fand am 08.10.2020 ONLINE stattfinden. Es wurden fünf spannende Präsentationen über Forschungsprojekte aus dem internationalen Programm SOLAR-ERA.NET gezeigt.

SOLAR-ERA.NET ist ein europäisches Netzwerk nationaler und regionaler Förderorganisationen sowie FTE- und Innovationsprogrammen. Der Klima- und Energiefonds und das Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) unterstützen mit ihrer Teilnahme die koordinierte Förderung transnationaler Forschungs- und Entwicklungsprojekte im Bereich Photovoltaik.

Nachlese:

Broschüre: Science Brunch Broschüre Kraft der Sonne nutzen!

Präsentation IPERMON - Innovative Performance Monitoring System for Improved Reliability and Optimized Levelized Cost of Electricity
Jürgen Sutterlüti, Gantner Instruments GmbH

Präsentation: Cover Power - Smart Glass Coatings for Innovative BiPV Solutions
Roman Trattnig, JOANNEUM RESEARCH Forschungsgesellschaft mbH 

Präsentation: BI-FACE - High-efficiency bifacial PV Modules and Systems for flat roofs
Shokufeh Zamini, AIT Austrian Institute of Technology GmbH

Präsentation: 1500-SIC - Develop a new photovoltaic inverter with sic for full power operation at 1500V
Herbert Pairitsch, Infineon Technologies AG

Präsentation: Duracis - Advanced global encapsulation solutions for long term stability in industrial flexible CI(G)S photovoltaic technology
Andreas Zimmermann, sunplugged GmbH

 

 

Event | 5. Oktober 2020, 10:00

Dialog in Fokusgruppen „F&E als Schlüssel für Klimaneutralität 2040 in der Industrie“

Klimaneutralität bis 2040 ist das Ziel, das sich die österreichische Bundesregierung im aktuellen Regierungsprogramm gesetzt hat. Energieforschung und Innovation werden dazu wesentliche Beiträge leisten. Das Klimaschutzministerium (BMK) hat in Kooperation mit dem Klima- und Energiefonds den „Dialog in Fokusgruppen“ eingerichtet. Diskutiert werden sollen strategische Forschungsfragen in den Themenbereichen „Gebäude und urbanes System“, „Industrie“ und „Energiesysteme und Netze“. Die Ergebnisse werden bei der Gestaltung von Strategie- und Förderschwerpunkten berücksichtigt

Dialog in Fokusgruppen „F&E als Schlüssel für Klimaneutralität 2040 in der Industrie“
Montag, 05. Oktober 2020, 10:00 – 12:00 Uhr, Online via Zoom


Im Rahmen dieses Online-Events möchten wir mit Ihnen „F&E als Schlüssel für Klimaneutralität 2040 in der österreichischen Industrie“ und folgende Themen in Kleingruppen diskutieren: 

  • Digitalisierung
  • Energieeffizienz
  • Energieinfrastruktur
  • Erneuerbare Energie
  • Kreislaufwirtschaft
      

>> Link zur Anmeldung: www.klimafonds.gv.at/veranstaltungen/anmeldung_fokusgruppen/

Event | 29. September 2020, 13:00

Jahresevent 2020 der Vorzeigeregion Energie

„Innovationen für den Klimaschutz“ lautet das Motto des Jahresevent der Vorzeigeregion Energie am 29. September 2020. Zu diesem Event laden wir Sie herzlich ein. Seien Sie dabei und informieren Sie sich über die aktuellen Entwicklungen und Erfolge dieser FTI-Initiative und die Fortschritte der drei Vorzeigeregionen.

Neben spannenden Highlights aus den Vorzeigeregionen erwartet Sie auch ein Impulsstatemtent von Bundesministerin LeonoreGewessler (Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie – BMK) mit anschließender Podiumsdiskussion zum Thema “Erfolgsfaktoren für eine klimaneutrale Energiezukunft”.

 

Der Live-Stream startet um 13:30 und wird über den YouTube-Kanal des Klima- und Energiefonds gestreamt.
Eine Anmeldung für den Live-Stream ist nicht erforderlich.

Hinweis: Aufgrund der aktuellen COVID-19 Situation ist nur noch eine Online-Teilnahme möglich.

 

Die Vorzeigeregionen im Überblick

Im Rahmen der FTI-Initiative Vorzeigeregion Energie werden Musterlösungen für intelligente, sichere und leistbare Energie- und Verkehrssysteme entwickelt und demonstriert. Sie zeigen, dass eine Energieversorgung auf Basis von bis zu 100% erneuerbarer Energie mit Innovationen aus Österreich machbar und wirtschaftlich sinnvoll ist.

Im Green Energy Lab wird Ostösterreich zur Testregion für das zukünftige Energiesystem mit einem signifikant hohen Anteil an erneuerbaren Energien. Im Fokus stehen die Sektorkopplung, Flexibilisierung und Digitalisierung eines integrierten Energiesystems und die Entwicklung kundenzentrierter und skalierbarer Lösungen für eine nachhaltige Energiezukunft, die für die Kunden Mehrwert stiften.

Mit New Energy for Industry (NEFI) wird gezeigt, dass mit in Österreich entwickelten Energietechnologien eine 100%-ige erneuerbare Energieversorgung von Industriestandorten möglich ist. Vor allem soll demonstriert werden, wie Dekarbonisierung in industriellen Prozessen durch entsprechende Technologieentwicklungen ermöglicht werden kann.

Ziel der Wasserstoffinitiative Vorzeigeregion Austria Power & Gas (WIVA P&G) ist die Demonstration der Umstellung der österreichischen Volkswirtschaft auf ein stark Wasserstoff-basiertes Energiesystem. Dabei stehen Herstellung, Speicherung, Verteilung und Anwendung von erneuerbarem Wasserstoff in den Bereichen Energieversorgung, Industrie und Mobilität im Fokus.

Weitere Details unter www.vorzeigeregion-energie.at

Event | 8. Juli 2020, 10:00 - 12:30

MIA Online Event „Energiewende: Forschung, Innovation und Marktentwicklung 2019“

Energieforschung und innovative Energietechnologien nehmen eine Schlüsselrolle bei der Energiewende zur Erreichung der Klimaneutralität ein. Zielgerichtete Innovationsprozesse sind dafür dringend erforderlich. Anlässlich der nun fertig gestellten Studien „Energieforschungsausgaben 2019“, „Innovative Energietechnologien in Österreich-Marktstatistik 2019 und „Green Tech Innovationsclustern in Österreich“ werden Erfolge und Hemmnisse einer erfolgreichen Innovationskette aufgezeigt und mit VertreterInnen aus Wirtschaft und Wissenschaft diskutiert.

Das Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie lädt Sie herzlich zu einem weiteren Mission Innovation Austria Online Event ein:

 

Energiewende: Forschung, Innovation und Marktentwicklung 2019

Datum: Mittwoch, 8. Juli 2020, 10:00 – 12:30 Uhr

Moderation: Mag. Hannes Bauer (BMK, Abt. für Energie- und Umwelttechnologien)

 

Alle Details und die Anmeldung finden Sie unter: https://nachhaltigwirtschaften.at/de/veranstaltungen/2020/20200708-webinar-energiewende.php

Event | 17. Juni 2020, 09:00

MIA Online Event Energy Communities

MIA Online Event Energy Communities - Die Rolle zukünftiger Energiegemeinschaften bei der Transformation des industriellen Energiesystems

Das Ziel des 4. MIA Online Events am 17. Juni 2020 ist es, die Rolle der Industrie in der Transformation des Energiesystems zu beleuchten. Welchen Beitrag können die Unternehmen hinsichtlich des Einsatzes Erneuerbarer Energien leisten? Sind Effizienzsteigerungen noch möglich? Und welche Auswirkungen sind für die Energiesysteme und -netze zu erwarten? Diese und mehr Fragen wollen wir bei diesem Event beantworten.

Dieses MIA Online Event wird von der Vorzeigeregion NEFI (New Energy for Industry) gehostet. Nach der Eröffnung durch Theresia Vogel (Geschäftsführerin Klima- und Energiefonds) werden vier Projekte aus der Vorzeigeregion vorgestellt. Beim Roundtable werden ExpertInnen über die „Veränderung der industriellen Energieversorgung durch Energiegemeinschaften - Chance oder Utopie?“ diskutieren.

Die TeilnehmerInnen des sind wieder eingeladen, Ihre Meinungen und Fragen im Chat oder bei den Online-Umfragen einzubringen.

 

Anmeldung und Details unter: www.missioninnovationaustriaweek.at/rolle-zukuenftiger-energiegemeinschaften-bei-der-transformation-des-industriellen-energiesystems/

 

 

Organisation und Kontakt

Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK)

Arno Gattinger: arno.gattinger@bmk.gv.at