Forschung für die Zukunft

Österreichs Forschung hautnah erleben.

Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.
Weiters gilt für sämtliche, über Formulare auf dieser Website übermittelten Daten unsere Datenschutzerklärung

Event | 20. März 2018, 09:00

Highlights der Energieforschung 2018

Die Verknüpfung der verschiedenen Teile und Sektoren des Energiesystems spielt für die Energiewende eine entscheidende Rolle. Wie in der aktuellen Energieforschungs- und Innovationsstrategie beschrieben, ist Sektorkopplung eine der zentralen Leitlinien der österreichischen Energieforschungspolitik. Einzeltechnologien von Strom-, Wärme- und Mobilitätsanwendungen sollen zukünftig in integrierten und energieeffizienten Gesamtsystemen zusammengeführt werden.

Bereits zum 11. Mal findet die Tagung „Highlights der Energieforschung" statt. Die Veranstaltung des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) widmet sich diesmal dem Thema Systemintegration & Sektorkopplung.

Einführend stellt Dave Turk von der Internationalen Energieagentur den IEA Bericht „Digitalisation and Energy" vor, in dem die Relevanz der zunehmenden Digitalisierung für die unterschiedlichen Bereiche des Energiesystems anschaulich verdeutlicht wird. In den folgenden inhaltlichen Blöcken werden nationale und IEA Forschungsprojekte sowie Projekte aus den Programmen „Stadt der Zukunft" des bmvit und dem „Energieforschungsprogramm" des Klima- und Energiefonds aus den Bereichen Gebäude, Industrie, Mobilität und Energiesysteme/Netze vorgestellt, die sich mit der Verknüpfung der verschiedenen Sektoren des Energiesystems befassen. Den Abschluss bildet eine Podiumsdiskussion mit ExpertInnen aus Forschung, Industrie und Verwaltung.

Im Anschluss besteht die Möglichkeit, an einer Führung durch das Plus-Energie-Hochhaus TU Getreidemarkt teilzunehmen.

Die Highlights der Energieforschung 2018 wird im Vorfeld des Meetings der IEA End Use Working Party stattfinden. Angesprochen werden mit dieser Veranstaltung nationale und internationale EnergieexpertInnen und Interessierte aus Industrie, Wissenschaft sowie Politik und Verwaltung.

Die Veranstaltungsreihe "Highlights der Energieforschung" wurde vom bmvit mit dem Ziel ins Leben gerufen, eine Plattform für alle ExpertInnen und Stakeholder in diesem Bereich zu schaffen. Sie präsentiert aktuelle nationale und internationale Forschungsaktivitäten zu ausgewählten Forschungsfeldern und bietet Diskussionsforum.

Sprache: Englisch

Anmeldung unter: https://nachhaltigwirtschaften.at/de/iea/veranstaltungen/2018/20180320-highlights-energieforschung-2018.php

Ort

TUtheSky, Getreidemarkt 9, 1060 Wien

Event | 19. März 2018, 10:00

Vernetzungs-Workshop Sustainable Photovoltaics

Die nationalen VertreterInnen des IEA Photovoltaic Power Systems Programme (PVPS) und die Österreichische Technologieplattform Photovoltaik (TPPV) laden zum Vernetzungs-Workshop zum Thema "Sustainable Photovoltaics", am 19.3.2018 in der Wirtschaftskammer Österreich in Wien ein. Ziel dieses Workshops ist die Vernetzung von nationalen und internationalen ExpertInnen im Bereich der Nachhaltigkeit sowie Umweltbewertungen und Recyclingfragen für Photovoltaik und bauwerkintegrierter Photovoltaik. Neben aktuellen Arbeiten und Ergebnisse aus den Tasks 12 (Sustainability), 13 (Reliability) und 15 (BIPV)des IEA PVPS Programmes auf internationaler Ebene sollen hierbei auch wesentliche, nationale F&E Aktivitäten aus diesem Bereich innerhalb des Workshops vorgestellt und diskutiert werden.

Die Teilanahme an dem Workshop ist kostenlos. Wir bitten um Verständnis, dass die Anzahl der TeilnehmerInnen des Workshops begrenzt ist.

Anmeldungen zum VERNETZUNGS-Workshop bitte unter
www.pvaustria.at/anmeldung-pv-kongress-2018
oder per E-Mail an susanne.schidler@technikum-wien.at.



Ort

Witschaftskammer Österreich, Wiedner Hauptstrasse 63, 1045 Wien, Saal 1

Event | 1. März 2018, 09:30

Workshop: Einbindung von dezentralen Einspeisern in Wärmenetze. Der Prosumer am Wärmemarkt.

Technik, Wirtschaftlichkeit, Marktmodelle.

  • Wie lassen sich dezentrale Wärmeerzeuger in ein Fern- oder Nahwärmenetz integrieren?
  • Prosumer: Wie wird der Verbraucher zum Erzeuger?
  • Welche Vorteile bietet dies für den Netzbetreiber?
  • Welche Chancen für erneuerbare Erzeugungstechnologien tun sich auf?

Im Rahmend des vom Klima und Energiefond geförderten Projektes BiNe2+ wurden die Grundlagen für bidirektionale Marktteilnehmer im Wärmenetz geschaffen. Eine übergeordnete Regelungsstrategie wurde entwickelt, um ein Wärmenetz aus dezentral verteilten Quellen speisen zu können. Anhand eines Testnetzes wurden diese Ansätze dann in der Praxis erprobt.

 

Programm:
9:30 Hintergrund zu Prosumern und bidirektionalen Netzen
9:45 Hydraulische Details und Regelungsstrategie, Umsetzungen, Markt und Wirtschaftlichkeit
10:15 Ausblick: Wie geht es weiter? Wie entwickelt sich der Wärmemarkt in der Zukunft? Wann folgen die nächsten Anlagen?
10:30 Diskussion und Vernetzung bei Kaffee und Kuchen

 

Weitere Details sowie die Anmeldung finden Sie unter:
http://www.aee-now.at/cms/index.php?id=8&tx_ttnews%5btt_news%5d=238&tx_ttnews%5bbackPid%5d=23&cHash=a91fd314e7

Ort

Raum 21.2, Messehalle 21, OG, Messe Wels GmbH & Co KG, Messeplatz 1, Wels

Event | 28. Februar 2018, 10:00 - 15:20

Workshop: Nahwärmesysteme nachhaltig (um)gestalten

Hiermit möchten wir Sie zu dem Workshop „Nahwärmesysteme nachhaltig (um)gestalten“ einladen. In dem die zentralen Ergebnisse des Projekts „heat_portfolio“ (FFG Projekt-Nr.: 848849) vorgestellt werden. Der Fokus in dem Projekt liegt auf der Analyse der Nutzung alternativer Wärmequellen sowie Effizienzmaßnahmen in Nahwärmenetzen. Ziel des Workshops ist es, Projektergebnisse mit Erfahrungen aus der Praxis zu verknüpfen, um Lösungen zur wirtschaftlich, ökologisch und sozial nachhaltigen Sicherung der (Nah-) Wärmeversorgung zu entwickeln.
Die Teilnahme ist kostenlos, für das leibliche Wohl wird gesorgt!


Anmeldung Workshop: 
Die Anmeldung ist über folgenden Doodle bis zum 20.02.2018 erforderlich.

https://doodle.com/poll/6hkd4zktnvd6yqv6  
(Bitte beim Ausfüllen des Doodles den vollen Namen und die Firma/Institution angeben)

 

Ort

TECHbase, Giefinggasse 2, 1210 Wien, Raum GG2_F3_M1 (W301)

Event | 29. Januar 2018, 10:00 - 14:45

Science Brunch Smart Grids

Dieses Mal wird der thematische Schwerpunkt "Smart Grids" behandelt.

Neben 6 spannenden Präsentationen zu aktuellen Energieforschungsprojekten erwartet Sie auch die Möglichkeit mit ExpertInnen aus Wissenschaft und Wirtschaft über dieses Zukunftsthema zu diskutieren.

 

Näher Details sowie die Anmeldung finden Sie hier

Ort

Ars Electronica Linz, Ars-Electronica-Straße 1, 4040 Linz