Forschung für unsere Zukunft

Die Energie von morgen heute verstehen.

Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.
Weiters gilt für sämtliche, über Formulare auf dieser Website übermittelten Daten unsere Datenschutzerklärung

#821845

Entwicklung eines regional angepassten Ressourcenplanes für die Bezirke Freistadt, Perg, Rohrbach und Urfahr-Umgebung

Projektinhalt: Der „Mühlviertler Ressourcenplan“ zielt darauf ab, die Grundlagen zu schaffen, damit das Mühlviertel durch eine nachhaltige Wirtschaftsweise in seiner Lebensmittel-, Energie- und biogenen Rohstoffver-sorgung in Summe zumindest ausgeglichen bilanzieren kann. Projektziele: Das vorliegende Projekt strebt die Entwicklung von Ansätzen zur Etablierung einer Klima- und Ener-gie-Modellregion Mühlviertel an. Es sollen regionale Stofflussanalysen und Wertschöpfungsketten erstellt werden und dauerhafte Leuchtturmprojekte entwickelt werden. Dadurch sollen wichtige Grundlagen für die zukünftige Schaffung von Klima- und Energie-Modellregionen in ländlich gepräg-ten Räumen erarbeitet werden. Im Zuge des Projektes kommt es zur Einbindung und Vernetzung einer Vielzahl regionaler Stakeholder sowie eine damit verbundene Stärkung der regionalen Wert-schöpfung. Schließlich soll der „Mühlviertler Ressourcenplan“ eine regionale Identität schaffen und die Interkonnektivität der regionalen Akteure aufzeigen. Projektablauf: Nach der Analyse der wirtschaftlichen und sozialen Strukturen des Mühlviertels in Hinblick auf die Lebensmittel-, Rohstoff- und Energieerzeugung (AP 1) erfolgt eine Umlegung dieses Ist-Zustandes auf Energie- und Materialflüsse (AP 2). Im Anschluss werden die innerregionalen Wertschöpfungs-ketten zwischen Grundstoffproduktion, Weiterverarbeitung und Vermarktung abgebildet (AP 3). Di-verse Szenarien dienen abschließend der Erarbeitung eines Maßnahmenbündels (AP 4 und AP 5). Von besonderer Bedeutung ist diesbezüglich die Entwicklung und Bewertung von für die Gesamtum-setzung relevanten Einzelprojekten (AP 6). Das Projektmanagement begleitet und gestaltet den ge-samten Prozess (AP 7). Projektergebnisse: Am Ende des Projekts „Mühlviertler Ressourcenplan“ sollen zwei konkrete Ergebnisse stehen: • Im Mühlviertel soll ein umfassender Entwicklungsprozess hin zu einer nachhaltigen Energie-bereitstellung mit hoher regionaler Wertschöpfung im Sinne einer Klima- und Energiemodell-region begonnen haben. • Andere Regionen sollen künftig die Möglichkeit haben, durch anfängliche externe Beratung den Prozess der Energie-Zukunftsplanung selbstständig weiterzuführen.

Steckbrief

Projektnummer
821845
Koordinator
Regionalmanagement Oberösterreich GmbH
Projektleitung
Sabine Griesmann, rmooe.post@rmooe.at
Förderprogramm
Neue Energien 2020
Dauer
10.2009 - 11.2011
Budget
249.997 €