Forschung für unsere Zukunft

Die Energie von morgen heute verstehen.

Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.
Weiters gilt für sämtliche, über Formulare auf dieser Website übermittelten Daten unsere Datenschutzerklärung

#819053

Energieverbrauchsstile

Als Grundlage für Prognosen, Entscheidungen bzw. energiepolitische Instrumente fehlt derzeit eine Datenbasis, die den Zusammenhang zwischen der Nachfrage nach verschiedenen Energiedienstleistungen und sozioökonomischen und kulturellen Faktoren österreichischer Haushalte, insbesondere den individuellen Lebensstilen aufzeigt. Um diese Lücke zu schließen, sollen im vorliegenden Projekt sogenannte Energieverbrauchsstile definiert und mittels einer österreichweiten Repräsentativbefragung validiert werden. Dabei werden alle wesentlichen Bereiche des Energieverbrauchs privater Haushalte inklusive dem privaten Verkehrsbereich berücksichtigt. Unter dem Energieverbrauchsstil eines Haushalts verstehen wir die Art und Weise des energierelevanten Handelns der am Haushalt beteiligten Personen innerhalb eines durch den Lebensstil vorgegebenen Orientierungsrahmens. Zur Ermittlung dieser Energieverbrauchsstile wird erstmals in Österreich das aus der Motivforschung stammende Konzept der Erlebnismilieus mit dem Energieverbrauch auf Haushaltsebene quantitativ verknüpft. Dazu wird im Rahmen einer repräsentativen Befragung neben den Erlebnismilieus und sozioökonomischen Daten das energierelevante Verhalten privater Haushalten erhoben. Der Energieverbrauchsstil ergibt sich schließlich als eine Zuordnung von typischen Konstellationen der Energienutzung zu den entsprechenden Erlebnismilieus und sozioökonomischen Parametern. Neben der Erstellung einer umfassenden Datenbank und der statistischen Auswertung ist eine detaillierte qualitative sowie quantitative Beschreibung dieser Stile im Zusammenhang mit dem durch den jeweiligen Energieverbrauchsstil bedingten Energieverbrauch das Endergebnis dieses Projekts. Dabei wir der durchschnittliche Endenergieverbrauch pro Energieverbrauchsstil gemäß der in der EU-Energiedienstleistungs-Richtlinie genannten Bereichen und für Verkehr berechnet, um eine quantitative Bewertung der Energieverbrauchsstile zu ermöglichen. Die empirisch validierten Energieverbrauchsstile liefern schließlich wertvolle Erkenntnisse über das energierelevante Verhalten der österreichischen Bevölkerung und leisten wichtige Impulse für die zukünftige Kommunikation von Innovationen, das Design von Dienstleistungen am Energiemarkt und die Konzeption von Politikmaßnahmen zur Unterstützung eines nachhaltigen Energiesystems in Österreich.

Steckbrief

Projektnummer
819053
Koordinator
SERI Nachhaltigkeitsforschungs und -kommunikations GmbH
Projektleitung
Ines Omann, office@seri.at
Förderprogramm
Neue Energien 2020
Dauer
12.2008 - 03.2010
Budget
115.717 €