Forschung für unsere Zukunft

Die Energie von morgen heute verstehen.

Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.
Weiters gilt für sämtliche, über Formulare auf dieser Website übermittelten Daten unsere Datenschutzerklärung

#822000

Implementierungsstrategien innovativer, klimafreundlicher Mobilitätslösungen für Regionen

Ziel des Projektes ist es, einen Beitrag zur Verbesserung der Implementierung einer nachhaltigen Mobilität auf regionaler Ebene der Region zu leisten. Das Forschungsprojekt befasst sich daher mit verkehrspolitischen Entscheidungs- und Umsetzungsprozessen innovativer, klimafreundlicher Mobili-tätslösungen auf regionaler Ebene. Zwischen der realen Umsetzung einer nachhaltigen, klimafreund-lichen Mobilität und dem programmatischen Anspruch klafft derzeit eine große Lücke. Einerseits existieren verkehrspolitische Leitvorstellungen und Programme, die sich stark an den Zielen einer nachhaltigen Mobilität orientieren, andererseits verläuft die reale Verkehrsentwicklung diametral entgegen. Zumindest teilweise erklärt sich dieser Widerspruch aus der hohen Komplexität verkehrs-politischer Planungs-, Entscheidungs- und Umsetzungsprozesse mit einer Vielzahl von Akteuren mit unterschiedlichen Interessen. Aufgrund des oft überörtlichen Charakters der Verkehrsbeziehungen wird davon ausgegangen, dass gerade auf der Ebene Region oder der Gemeindekooperation eine nachhaltige Mobilität durch eine kreative Zusammenarbeit öffentlicher und privater Akteure besser erreicht werden kann. Eine umfassende Kenntnis des regionalen Netzwerkes reduziert die Prozess-barrieren und erleichtert dadurch die Implementierung innovativer Mobilitätslösungen zum Klima-schutz. Um dieses komplexen Beziehungsgeflecht zu analysieren, ist die Methode der sozialen Netz-werkanalyse, die in anderen Anwendungsbereichen der Politikfeldanalyse bereits etabliert ist, ein vielversprechender methodischer Ansatz, der erprobt werden soll. Im Rahmen der Bearbeitung wer-den folgenden Inhalte erarbeitet: • Identifikation innovativer, nachhaltiger Mobilitätslösungen für Regionen durch Experten-interviews, • Nachzeichnung von politischen Planungs-, Entscheidung- und Umsetzungsprozessen, um Be-dingungen und Faktoren für eine erfolgreiche oder misslungene Umsetzung aufzuzeigen und • Anwendung und Test von Methoden der sozialen Netzwerkanalyse zur Klärung der Akteurs-konstellation der regionalen Mobilitätspolitik, um Beziehungen der Akteure untereinander, Schlüsselfiguren, Interessenlagen etc. zu identifizieren. Neue Erkenntnisse gegenüber der vorhandenen Forschung sind die Betrachtung innovativer, klima-freundlicher Mobilitätslösungen, die Betrachtungsebene der Region und die tiefgründige Analyse der Akteure und deren Beziehungsgeflecht. Als Ergebnis steht ein Handlungsleitfaden zur Verfügung, in dessen Mittelpunkt methodische Emp-fehlungen stehen, wie regionale Prozesse zur Implementierung innovativer Mobilitätslösungen er-folgreich gestaltet werden können.

Steckbrief

Projektnummer
822000
Koordinator
Verkehrplus - Prognose, Planung und Strategieberatung GmbH
Projektleitung
Martin Berger, martin.berger@verkehrplus.at
Förderprogramm
Neue Energien 2020
Dauer
09.2009 - 10.2011
Budget
147.914 €