Forschung für unsere Zukunft

Die Energie von morgen heute verstehen.

Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.
Weiters gilt für sämtliche, über Formulare auf dieser Website übermittelten Daten unsere Datenschutzerklärung

#822150

Möglichkeiten der Einführung von Energieeffizienzzertifikaten in Österreich

Handelbare Energieeffizienzzertifikate sind die offensichtlich beste Umsetzungsmöglichkeit einer klar erforderlichen Politik zur Erhöhung der Energieeffizienz in Österreich. Da die Entscheidung über die beste Vorgehensweise zur Reduktion des Endenergieverbrauchs eine politisch-wirtschaftliche auf nationaler österreichischer Ebene ist, bietet das Projekt ENERGIEZER eine fundierte wissenschaftliche Entscheidungsbasis über die kostenminimierende Möglichkeit „Handelbare Weiße Zertifikate“. Ein System handelbarer Energieeffizienzzertifikate trägt zur Senkung des Endenergieverbrauchs bei. Die entscheidende Innovation ist die Handelbarkeit der Zertifikate, durch die gleichzeitig die Kosten der Einsparung minimiert werden. Daneben trägt ein System „Weißer Zertifikate“ zum Schließen der energy efficiency gap bei. Das Projekt ENERGIEZER entwickelt die organisatorisch und volkswirtschaftlich optimalen Rahmenbedingungen für einen österreichischen Markt für Energieeffizienz-Zertifikate.

Steckbrief

Projektnummer
822150
Koordinator
Universität Linz - Institut für betriebliche und regionale Umweltwirtschaft
Projektleitung
Reinhold Priewasser, reinhold.priewasser@jku.at
Förderprogramm
Neue Energien 2020
Dauer
09.2009 - 08.2012
Budget
122.750 €