Forschung für unsere Zukunft

Die Energie von morgen heute verstehen.

Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.
Weiters gilt für sämtliche, über Formulare auf dieser Website übermittelten Daten unsere Datenschutzerklärung

#834620

LoadShift Lastverschiebung in Haushalt, Industrie, Gewerbe und kommunaler Infrastruktur – Potenzialanalyse für Smart Grids

Das Projekt „LoadShift“ erhebt die Potentiale der Verschiebung der Energienachfrage von Hochlastzeiten in Lasttäler, und analysiert die ökonomischen, technischen, rechtlichen und organisatorischen Aspekte dieser Verschiebung. Das Projekt untersucht die Lastverschiebunspotentiale dabei getrennt für die Sektoren Industrie, Gewerbe, Haushalte und kommunale Infrastruktur, liefert konsistente Schätzungen für den Aufwand verschiedener Grade der Potentialausschöpfung, und leitet die Cost Curve für Österreich ab. Daraus ergibt sich eine Entscheidungsmatrix, aus der Handlungsempfehlungen für die öffentlichen und privaten Entscheidungsträger zur Effizienzsteigerung des österreichischen Energiesystems abgeleitet werden können.

Steckbrief

Projektnummer
834620
Koordinator
Energieinstitut an der Johannes Kepler Universität Linz
Projektleitung
Andrea Kollmann, kollmann@energieinstitut-linz.at
Partner
e7 Energie Markt Analyse GmbH
TU Graz, Institut für Elektrische Anlagen
4ward Energy Research GmbH
Joanneum Research, Institut für Wasser, Energie und Nachhaltigkeit - Resources Industriewasserwirtschaft und Abwassertechnologien
Sonnenplatz Großschönau GmbH
Schlagwörter
Lastverschiebung industrielle Prozesse
Förderprogramm
Neue Energien 2020
Dauer
01.2012 - 07.2016
Budget
335.843 €