Forschung für unsere Zukunft

Die Energie von morgen heute verstehen.

Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.
Weiters gilt für sämtliche, über Formulare auf dieser Website übermittelten Daten unsere Datenschutzerklärung

#834643

Blended Learning Unterrichtskonzept zur Kompetenzentwicklung Nachhaltiges Energiemanagement

Der sorgsame und effiziente Umgang mit Energie, sowie praxisorientiertes Wissen zu erneuerbarer Energie und modernen Energiesystemen bilden eine wesentliche Voraussetzung für eine nachhaltige Entwicklung unserer Gesellschaft, ihrer Wirtschaft, ihrer Umwelt und ihrer sozialen Kohärenz. BLUKONE ist ein neuartiges Unterrichtsdesign für die Kompetenzentwicklung zu nachhaltiger Erzeugung und Nutzung von Energie. Das Ziel von BLUKONE ist, HTL-SchülerInnen im Laufe eines virtuell gestützten Planspiels zu Nachhaltigen EnergiemanagerInnen auszubilden und zu zertifizieren. BLUKONE kommt damit gleichzeitig Bedürfnissen aus der Wirtschaft nach speziell qualifizierten EnergieexpertInnen nach und bietet HTL-SchülerInnen eine am Arbeitsmarkt nachgefragte Zusatzqualifikation. Im Mittelpunkt steht die Kompetenzentwicklung der HTL-SchülerInnen bezüglich des optimalen Einsatzes erneuerbarer Energieträger, der Erhöhung der Effizienz von Energiesystemen, sowie der zielgruppenorientierten Gestaltung von technischen Entwicklungen. Dabei geht es sowohl um Fachwissen über spezifische Möglichkeiten der effizienten Energienutzung, als auch um einen optimierten Einsatz erneuerbarer Energieträger und moderner Umwandlungstechnologien. Um erworbenes technisches Wissen in Unternehmen und in der Beratung von Kundinnen und Kunden wirksam im Sinne von Nachhaltigkeit einsetzen zu können ist es jedoch erforderlich, dass HTL-AbsolventInnen auch über die Fähigkeit verfügen, Systemzusammenhänge auf der lokalen wie der globalen Ebene zu verstehen und mit ihnen umgehen zu können. Darüber hinaus ist die Kompetenz bedeutsam, Entwicklungen so zu gestalten, dass die unterschiedlichen Interessen und Werte ausbalanciert sind. Die Vermittlung von fachlichen und technischen Aspekten und Themen muss dazu mit Wissen um die ökonomischen, ökologischen und sozialen Auswirkungen bestimmter Entscheidungen kombiniert werden. Außerdem soll Wissen und Erfahrung, wie Entscheidungen über bestimmte Energieformen und deren Nutzung persönlich, gesellschaftlich und politisch zustande kommen, vermittelt werden. Um das zu erreichen, geht BLUKONE von einem konstruktivistischen Lernansatz aus. Da BLUKONE systemisches Denken fördern will, ist der Ansatz fächerübergreifend und interdisziplinär. BLUKONE geht weit über den klassischen Fachunterricht hinaus und entspricht den Zielen der gerade in Entwicklung bzw. Umsetzung befindlichen neuen HTL-Lehrpläne sowie den aktuellen internationalen Entwicklungen von Bildungsstandards für berufliche und nachhaltige Bildung (EQR, DeSeCo). Darüber hinaus trägt BLUKONE durch seine Anwendungs- und Praxisorientierung zur beruflichen Qualifizierung bei. Im Zentrum von BLUKONE steht ein Planspiel, das von einem inter- und transdisziplinären Konsortium aus ForscherInnen und Studierenden aus den Bereichen Physik, Naturwissenschaftsdidaktik, Bildung für nachhaltige Entwicklung, und Game Designern gemeinsam mit SchülerInnen und LehrerInnen von HTLs sowie Stakeholdern aus dem relevanten Unternehmens- und Institutionsumfeld entwickelt wird. In einem fiktiven Spielszenario müssen Kleingruppen gemeinsam das Problem des nachhaltigen Energiemanagements lösen. Dazu ist es notwendig kooperativ und wettbewerbsorientiert mehrere Aufgaben in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden zu bearbeiten, wobei jede der Aufgaben mehrere (nahezu gleich gute) Lösungsmöglichkeiten hat. In jede Aufgabenstellung fließen ökologische, ökonomische und soziale Faktoren ein. Die dabei erworbenen Kompetenzen ermöglichen den SchülerInnen sich im Bereich nachhaltige/r EnergiemanagerIn zu qualifizieren, bzw. auch zertifiziert zu werden. Die Anforderung der Nachhaltigkeit bedingt, dass das enge Verständnis von Technik um soziale Aspekte erweitert wird und verlangt ein Kompetenzprofil eines/einer TechnikerIn, das ökologisch verträgliche, ökonomisch realisierbare und sozial akzeptierte technologische Lösungen für die Herausforderungen einer modernen Gesellschaft realisieren kann. Das verbreitert die Bandbreite an technischen Identitäten und macht damit das Berufsfeld für eine größere Gruppe von Männern und Frauen attraktiv (Stichwort Nachwuchsproblem). Der Einsatz von E-Learning- und Visualisierungstools wurde gewählt, weil er die Darstellung komplexer Inhalte erleichtert und dazu die Freude und Motivation am Lernen erhöht. Die Kern-Aufgaben bzw. „Missionen“ des Planspiels werden im Zuge des hier beantragten Projektes entwickelt bzw. werden ähnliche bereits auf dem Markt befindliche Spielszenarios auf lokale Verhältnisse adaptiert und mit unterschiedlichen HTL-Klassen getestet. Das gesamte Planspiel wird als Beta-Version im Anschluss daran (voraussichtlich im Schuljahr 2012/13) in einer 3. Klasse der HTL Donaustadt mit Schwerpunkt auf neuen Lernformen pilotiert und anschließend adaptiert, sodass als Endprodukt von BLUKONE eine Alpha-Version des Planspiels entsteht. Diese kann über das Projektende hinaus auch von HTLs mit unterschiedlichen fachlichen Schwerpunkten (Bautechnik, Elektrotechnik, Elektronik,….) durch das selbständige Entwickeln weiterer fachspezifischer Aufgaben und durch die Nutzung weiterer E-Learning- und Blended-Learning-Tools für den Unterricht und im Rahmen von Diplomarbeiten eigenständig weiterentwickelt werden.

Weitere Informationen finden Sie unter http://blukone.univie.ac.at/.

Steckbrief

Projektnummer
834643
Koordinator
Universität Wien Fakultät für Physik
Projektleitung
Ilse Bartosch, ilse.bartosch@univie.ac.at
Förderprogramm
Neue Energien 2020
Dauer
05.2012 - 06.2014
Budget
106.610 €