Forschung für unsere Zukunft

Die Energie von morgen heute verstehen.

Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.
Weiters gilt für sämtliche, über Formulare auf dieser Website übermittelten Daten unsere Datenschutzerklärung

#841148

PlasmoLED Erhöhung der Lichtausbeute von Weißlicht emittierenden OLEDs durch Ausnutzung von resonanten plasmonischen Strukturen

Moderne organische lichtemittierende Bauteile sind von großem wissenschaftlichem und wirtschaftlichem Interesse, weil sie günstige Prozess- und Herstellungskosten mit den einzigartigen mechanischen Eigenschaften dieser Materialklasse verbinden und so eine Vielzahl von neuartigen Beleuchtungs- und Displayanwendungen ermöglichen, die mit herkömmlicher Halbleitertechnologie nicht umsetzbar sind. Das vorliegende Projekt soll sich mit der Erforschung von plasmonischen Strukturen und deren positive Auswirkungen auf Weißlicht emittierende organische Licht-emittierenden Dioden (WOLEDs) durch (I.) die Minimierung der Verlusteffekte bei der Auskoppelung des im Bauteil erzeugten Lichts und (II.) die Maximierung der internen Elektrolumineszenz-Effizienz beschäftigen. Ergebnis des Forschungsvorhabens ist die Realisierung einer breitbandig emittierenden, plasmonisch verstärkten OLED mit einer Erhöhung der Lichtausbeute von mehr als 30%.

Steckbrief

Projektnummer
841148
Koordinator
Technische Universität Graz
Projektleitung
Emil J.W. List-Kratochvil,
Förderprogramm
Energieforschung (e!MISSION)
Dauer
10.2013 - 09.2016
Budget
398.460 €