Richtige Lösungen finden.

Forscherinnen und Forscher die verändern.

Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.
Weiters gilt für sämtliche, über Formulare auf dieser Website übermittelten Daten unsere Datenschutzerklärung

Projektsuche

  • Brennstoffzelle und Wasserstoff
  • Hybridsysteme für Heizung, Kühlung und Lüftung
  • Energieeffiziente Gebäude
  • Energieeffizienz in Industrie und Gewerbe
  • Energieeffiziente Produkte und Systemlösungen
  • Bioenergie
  • Photovoltaik
  • Solarthermie
  • Geothermie
  • Wärmepumpen
  • Wasserkraft
  • Windkraft
  • Stromnetze
  • Wärmenetze
  • Hybridnetze
  • Antriebsstrang
  • Batterie- und Speichersysteme
  • Biokraftstoffe
  • Elektrik- und Elektronik-Architektur
  • Energie- und Thermomanagement
  • Nutzungskonzepte für intelligente Verkehrssysteme
  • Karosserie
  • Chemische Speicher
  • Elektrische/Elektromagnetische Speicher
  • Mechanische Speicher
  • Thermische Speicher
  • Akzeptanz und Partizipation
  • Governance
  • Entwicklungsoptionen für das Energiesystem
  • 2018
  • 2017
  • 2016
  • 2015
  • 2014
  • 2013
  • Älter
In Kooperation mit: Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie

Suchergebnis

    Photo-Wasserstoff - Biomimetische künstliche Photosynthese zur Erzeugung von Wasserstoff aus Wasser

    Für den reduktiven Teil der Wasserspaltung mit Hilfe von (Sonnen-)Licht können supramolekulare Systeme, die aus Chromophor und reaktivem Metallzentrum bestehen, verwendet werden. Im Rahmen dieses Projekts wurde versucht, beide Bestandteile zu optimieren.

    So ist der Ersatz von Ruthenium(II) durch Osmium(II) auf der Chromophorseite eine deutliche Verbesserung, während sich der kostengünstige Ersatz von Osmium(II) durch Kupfer(I) noch in der Entwicklung befindet. Auf der Katalysatorseite übertrifft Palladium(II) das kaum reaktive Platin(II). Auch hier müssen kostengünstige Nickel(II)- oder Co(III)-Verbindungen im weiterführenden Projekt „Solarer Wasserstoff“ getestet werden. Das Ziel des Projekts „Photo-Wasserstoff“ war zu zeigen, dass unsere Systeme in der Lage sind, Wasserstoff zu produzieren. Dies kann durch eine TON von 132, die bei Dyaden weltweit ganz vorne liegt, bestätigt werden.      

    Projektstart
    01/2009

    Förderprogramm
    Neue Energien 2020

    Jährliche Verdoppelung des Passivhausbaus

    Ausgangssituation / Motivation: Trotz aller Vorteile schreitet die Umstellung auf die neuen energieeffizienten Technologien im Baubereich nur langsam voran. Ein Hemmnis ist das allgemein niedrige Informationsniveau von Konsumenten und Produzenten.   (...)

    Projektstart
    05/2008

    Förderprogramm
    Energie der Zukunft

    Energiepark Plesching - Neue europäische Energieeffizienz mit aktivem Klimaschutz

    An dieser Stelle führen die Arbeitspakete Kundenmonitoring, Homedisplay und Tarifmodelle zur Innovation Intelligentes Energieservice. Erstmalig werden dem Kunden seine Verbrauchsdaten im Querverbund (Strom, Wärme, Wasser, Gas) auf Basis der Smart Meter Technologie über ein Online Portal zur Verfügung gestellt.   (...)

    Projektstart
    06/2008

    Förderprogramm
    Neue Energien 2020

    Geotherm_alt_Sond - Geothermie aus bestehenden Sonden

    Die Technik zur Gewinnung geothermischer Energie aus bestehenden Erölfördersonden soll entwickelt werden. Dazu wird eine bestehende, nicht mehr aktive Fördersonde reaktiviert. Neu entwickelt wird der untertägige Anteil der Anlage mit dem Ziel, die Wärme mit möglichst hoher Effizienz und Temperatur an die Oberfläche zu bringen.   (...)

    Projektstart
    01/2009

    Förderprogramm
    Neue Energien 2020

    AQUASOLV - Entwicklung eines energiesparenden Aquasolv-Verfahrens zum Lignocellulose-Aufschluss (lignocellulose Rohstoffe) zur Bioethanolherstellung

    Bisherige Forschungsarbeiten zeigen die prinzipielle Möglichkeit, unterschiedliche Lignocellulosearten durch Extraktion mit Heißwasser in Fraktionen von verschiedenen Polysacchariden wie Hemicellulose, Cellulose und deren Begleitstoffe wie Lignin zu zerlegen bzw. aufzuschließen. Zum Aufschluss der pflanzlichen Biomasse ist das Aquasolv®-Verfahren entwickelt und eingeführt worden.   (...)

    Projektstart
    09/2008

    Förderprogramm
    Neue Energien 2020