Richtige Lösungen finden.

Forscherinnen und Forscher die verändern.

Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.
Weiters gilt für sämtliche, über Formulare auf dieser Website übermittelten Daten unsere Datenschutzerklärung

Projektsuche

  • Brennstoffzelle und Wasserstoff
  • Hybridsysteme für Heizung, Kühlung und Lüftung
  • Energieeffiziente Gebäude
  • Energieeffizienz in Industrie und Gewerbe
  • Energieeffiziente Produkte und Systemlösungen
  • Bioenergie
  • Photovoltaik
  • Solarthermie
  • Geothermie
  • Wärmepumpen
  • Wasserkraft
  • Windkraft
  • Stromnetze
  • Wärmenetze
  • Hybridnetze
  • Antriebsstrang
  • Batterie- und Speichersysteme
  • Biokraftstoffe
  • Elektrik- und Elektronik-Architektur
  • Energie- und Thermomanagement
  • Nutzungskonzepte für intelligente Verkehrssysteme
  • Karosserie
  • Chemische Speicher
  • Elektrische/Elektromagnetische Speicher
  • Mechanische Speicher
  • Thermische Speicher
  • Akzeptanz und Partizipation
  • Governance
  • Entwicklungsoptionen für das Energiesystem
  • 2018
  • 2017
  • 2016
  • 2015
  • 2014
  • 2013
  • Älter
In Kooperation mit: Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie

Suchergebnis

    Forschungsschwerpunkt zur wissenschaftlichen Begleitung der technischen Einbindung dezentraler erneuerbarer Energieträger und verteilter Energiespeichersysteme in aktive elektrische Verteilnetze mittels Power-Hardware-in-the-Loop Simulationen

    Das Projekt stellt die umfassende technische Integration dezentraler Stromquellen und verteilter Energiespeicher aus Elektrofahrzeugen sicher, mit dem Ziel, langfristig die technische Basis für eine zu 100% erneuerbare Stromerzeugung und emissionsfreien Verkehr in Österreich zu ermöglichen. Die dafür erforderliche Integration und aktive Vernetzung neuartiger Netzkomponenten in Form von Smart Grids erforderte neue Methoden für Entwicklung und Analyse von Komponenten und Regelungskonzepten. Das weitgehend unbekannte und mit reinen Simulationsmethoden nicht immer beschreibbare Verhalten neuer Netzkomponenten in aktiven elektrischen Verteilnetzen hat die numerische Echtzeitsimulation des aktiven Netzabschnittes zusammen mit der experimentellen Kopplung der simulierten Größen mit der zu untersuchenden Komponente über einen Netzsimulator, also eine Power-Hardware-in-the-Loop (P-HIL) Anordnung notwendig gemacht.

    Projektstart
    01/2010

    Förderprogramm
    Neue Energien 2020

    Future Module Integrated Inverter

    Das Forschungsprojekt FMi² - Future Module Integrated Inverter entwickelt eine völlig neue Systemtopologie für netzgekoppelte Photovoltaikanlagen.   (...)

    Projektstart
    01/2012

    Förderprogramm
    Neue Energien 2020

    Kostengünstig gedruckte Kontakte für Photovoltaik-Module im Rolle-zu-Rolle Produktionsprozess

    Ziel des Projektes war die Umsetzung der Kontaktierung der photoaktiven Schicht im Rolle-zu-Rolle Herstellungsprozess von flexiblen Photovoltaikmodulen mittels Drucktechnik. Die Umsetzung der Kontaktierung mittels Drucktechnik bildet eine Möglichkeit, leitfähige Materialien kostengünstig und vor allem schnell und präzise als strukturierter Kontakt aufzubringen.

    Projektstart
    01/2012

    Förderprogramm
    Neue Energien 2020

    Entwicklung eines multiplizierbaren Nutzereinbindungskonzeptes anhand des Smart Campus der Wien Energie Stromnetz GmbH

    Ein zentrales Element des Forschungsprojektes war die MitarbeiterInnenbefragung der künftigen NutzerInnen des SmartCampus. In den Interviews wurden die Bedürfnisse der MitarbeiterInnen hinsichtlich der Gebäudeparameter (Temperatur, Lüftung, Beleuchtung, Stromversorgung) und deren Wünsche für die Beeinflussung dieser erfragt.   (...)

    Projektstart
    11/2011

    Förderprogramm
    Neue Energien 2020

    EVARE - Electric Vehicle and Range Extender

    Ziel des Projektes ist es, ein Elektrofahrzeug für lokal emissionsfreiem Betrieb kombiniert mit akzeptabler Reichweite und attraktivem Fahrverhalten bei wettbewerbsfähigen System- und Fahrzeugkosten darzustellen. Dazu werden ein Wankel Range Extender sowie ein Traktionsmotor entwickelt und in ein repräsentatives Elektroauto integriert.   (...)

    Projektstart
    04/2009

    Förderprogramm
    Neue Energien 2020